Roboter

Roboter sind in unserer Zivilisation schon nicht mehr wegzudenken und kommen lange nicht mehr nur in Filmen und Büchern vor.
Ursprünglich kommt das Wort **Roboter** aus dem tschechischen Wort robota. Diese kann man in etwas mit „Sklavenarbeit“ oder Zwangsarbeit übersetzten. Geprägt wurde der Begriff 1920 von Josef Capek. Vor dieser Prägung wurden des Wortes Roboter wurden die meist als Automaten bezeichnet.
Seit es die Filmindustrie gibt tauchen Roboter immer wieder in Filmen auf. Mal werden sie als Helfer und Begleiter dargestellt doch auch of als intelligente Maschinen, die eine Eigeninitiative übernehmen und zum Bösewicht mutieren.

Was ist aber nun ein Roboter?

Dies ist nicht so einfach zu sagen denn hier gibt es von Land zu Land unterschiedliche Richtlinien. In Deutschland werden diese durch die Richtlinie VDI 2860 definiert. Nachgelesen kann dies auf der Seite der VDI.
Weiterhin gibt es da noch die Definition nach der „Robotik industries Associaton“ und die „JARA“ – Japan Robot Association.
Alle diese Definitionen unterscheiden sich stark und würde mann alleine die Japanische Definition in Deutschland anwenden, gäbe es viel mehr Roboter hier als es nach der VDI gibt.
Einen Weltweiten Standard, was nun eigentlich einen Roboter ausmacht gibt es also bis dato nicht.
Was die Definitionen aber alles gemein haben, ist dass es sich um ein Gerät handelt, welches über drei frei bewegbare Achsen verfügt.

Einsatzgebiete

Da der Einsatz von Robotern weit gefächert ist, ist es schwer wirklich alle Arten von Robotern hier vorzustellen und im Detail zu behandeln. Sie werden für die verschiedensten Aufgaben verwendet, wie Erkundung, Rettung, Service, Medizin, Transport, Herstellung und vieles mehr. Ich werde hier aber in Zukunft noch weiter ins Detail gehen und verschiedene Einsatzgebiete anhand von Beispielen darlegen.

Wie sieht die Zukunft der Roboter aus?
Die Robotik wir sich in den nächsten Jahren stark weiter entwickeln. Vor allem die Großindustrie wie die Automobilbereich werden Roboter immer mehr die Arbeit von Menschen übernehmen. Aber auch in der Medizin und in der Betreuung wird sich einiges tun.
Japan hat in der Robotertechnik die Nase vorn und empfangen Besucher oder erledigen Einkäufe. Etwa im Jahre 2050 wird die Menschheit so weit sein, dass Roboter ein Menschenähnliches Bewusstsein und Gefühlsleben nachahmen können.